Oö. Landes-Feuerwehrverband
  • 365 Tage im Jahr im Einsatz

  • Im Einsatz für die Bevölkerung...

  • Ausbildung um für den Ernstfall vorbereitet zu sein...

  • Waldbrandstützpunkt im Bezirk...

  • Die Feuerwehren helfen dort wo andere nicht mehr können...

Aktuelle Einsätze in ki

Erster Bezirks-Feuerwehrtag unter OBR Helmut Berc

BEZIRK KIRCHDORF - 290 Ehrengäste und Feuerwehrmitglieder haben am 08.03.2017 den "runderneuerten" Bezirks-Feuerwehrtag miterlebt.

 

Im neuen Programm gab es Bewährtes (Feuerwehrmusikkapelle Voitsdorf) und Neues. Nach der Begrüßung der Ehrengäste gab es erstmalig eine schwungvolle Präsentation aus Daten & Fakten mit Fotos und Musik.

In einem kurzen Rückblick brachte unser Bezirks-Feuerwehrkommandant kurz die wesentlichen Änderungen und Herausforderungen aus 2016 dar. Ganz besonders dankte er dabei seinem Vorgänger E-OBR Johann Ramsebner und den Kommandanten des Bezirkes für das in ihn gesetzte Vertrauen. 

Landesrat Kommerzialrat Elmar Podgorschek und Landes-Feuerwehrkommandant Landesbranddirektor Dr. Wolfgang Kronsteiner nahmen gemeinsam mit Oberbrandrat Helmut Berc folgende Ehrungen vor: 

  • Bezirksmedaille in Bronze erhielten OAW Michaela Hiebl und OAW Ing. Johannes Ramsebner 
  • Bezirksmedaille in Silber erhielt HBI Friedrich Weinmayr 
  • Bezirksmedaille in Gold erhielten BR Robert Mayrhofer und OAW Fritz Langeder, der seit 26 jahren als Bewerter tätig ist. 

Im Zuge der Ehrungen erfolgte auch die Übergabe der Ernennungsdekrete an Bezirksfeuerwehrkurat Mag. Pater Arno Jungreitmair sowie HAW Wilhelm Weber, der nach 21 Jahren vom Schriftverkehr zum Kassenwesen wechselte. Diese zwei "Neubesetzungen" waren nötig, da zwei "Altgediente" ihre "Feuerwehrpension" antraten. E-BFKur Konsulent Konsistorialrat Mag. Pater Friedrich Höller und E-HAW Joahnn Gnadlinger wurden die Ehrendienstgrade verliehen. Sie haben gemeinsam fast 50 jahre im Bezirks-Feuerwehrkommando mitgearbeitet - herzlichen Dank dafür.

OBI Wolfgang Karan wurde das Bewerterabzeichen in Bronze überreicht.

Die höchste Auszeichnung des Abends erhielt OBR Helmut Berc von LFKDT LBD Dr. Wolfgang Kronsteiner. Ihm wurde das Verdienstzeichen des österreichischen Bundes-Feuerwehrverbandes II. Stufe verliehen. 

Anlässlich des würdevollen Gesamtrahmens bat auch der Landesgeschäftsführer des OÖ. Schwarzen Kreuz Prof. Obstlt. Friedrich Schuster einige Ehrungen durchführen zu dürfen: 

  • HBI Wolfgang Lettmayr erhielt das Ehrenkreuz vom österr. Schwarzen Kreuz 
  • OBR Helmut Berc erhielt das Große Ehrenkreuz vom österr. Schwarzen Kreuz 
  • LFK LBD Dr. Wolfgang Kronsteiner erhielt das Goldene Ehrenkreuz vom österr. Schwarzen Kreuz

Unser Landes-Feuerwehrkommandant Wolfgang Kronsteiner hat in seiner beschwingten Rede wieder das "Wir-Gefühl" hervorgehoben. Viele Einzelne bringen sich ein und tragen dazu bei, dass sich die Feuerwehr weiterentwickelt. Die Zeiten werden rasanter und auch wir müssen uns kontinuierlich weiterentwickeln. "In jeder Entwicklung, die manchmal auch als Bedrohung gesehen wird, liegt eine Chance, die es zu nutzen gilt", so der Landes-Feuerwehrkommandant. Die "Helferrolle" in jeder Lebenslage hat seine Grenzen und unsere Hilfsbereitschaft darf nicht ausgenutzt werden. "Hilfe ist nicht selbstverständlich!" Wir stehen 24 Stunden, 7 Tage die Woche zur Verfügung und kommen, sobald wir gerufen werden. Wir sind daher ein wesentliches soziales Netzwerk. Und es ist daher wünschenswert unsere Freiwilligkeit nicht als selbstverständlich, sondern als etwas "Besonderes" anzusehen.

Bürgermeister KommRat Helmut Wallner dankte den Feuerwehrmitgliedern als Sprecher der Bürgermeisterkonferenz und meinte, dass "freiwillige Arbeit nicht mit Geld aufzuwiegen sei". 

Dem schloss sich Bundesrat Bürgermeister. Ewald Lindinger an. Weiters sieht er in alternative Formen der Fahrzeugbeschaffung neue Möglichkeiten. "Und die Politik darf nicht vergessen, dass durch neue Fahrzeuge auch die Wirtschaft gestärkt wird". 

Bezirkshauptmann W.Hofrat Dr. Dieter Goppold bedankte sich bei den Feuerwehren für ihre unübliche Hilfeleistung anlässlich des Balls der Oberösterreicher in Wien. es zeigte sich dabei, dass wir im Organisieren unschlagbar sind. Und auch als Chef des Roten Kreuzes sprach er uns für die auf allen Ebenen hervorragende Zusammenarbeit Dank aus. 

Bürgermeister W.Hofrat Dr. Christian Dörfel hat als Abgeordneter zum OÖ. Landtag die besten Grüße des Landeshauptmann Pühringer überbracht. Auch er dankte für die vielen Einsatzstunden und im Besonderen für die perfekte Nachwuchsarbeit. Den dies sind die Führungskräfte der Zukunft. In der heiß diskutierten Gefahrenabwehr und Entwicklungsplanung sieht er zwar eine große Herausforderung, die aber gemeinsam bewältigt werden kann und wird.

Als ranghöchster Redner ging schließlich Landesrat KommRat Elmar Podgorschek auf die Finanzierbarkeit ein. Künftig sollen die zur Verfügung stehenden Mittel an die Gemeinden übertragen werden und diese werden dann eigenverantwortlich eine Zuweisung vornehmen. Und auch er hat die zunehmende "Mir wird schon geholfen" Mentalität angesprochen. "Die Menschen müssen wieder mehr Eigenvorsorge treffen" so der Landesrat. Sie müssen bei Schadensereignissen mit den ihnen zur Verfügung stehenden Mitteln helfen und dürfen die Feuerwehren nicht als "kostenlose Arbeitshelfer" missbrauchen.

Mit drei Stufen "Hoamtland" - musikalisch Umrahmt von unserer Musikkapelle Voitsdorf - ging der kurzweilige Bezirks-Feuerwehrtag in den geselligen Teil über.

Text: HAW Willi Weber – Fotos: Jack Haijes

Jahresbericht Download

Bilder der Ehrungen

 

Bilder Rahmenprogramm

 
 

Bilder Rahmenprogramm