Oö. Landes-Feuerwehrverband
  • Technische Hilfeleistungsprüfungen im Bezirk...

  • Die Feuerwehren helfen dort wo andere nicht mehr können...

  • Ausbildung um für den Ernstfall vorbereitet zu sein...

Aktuelle Einsätze in ki

Feuerwehr unterstützt Bergung von Kriegsrelikten aus der Steyr

LEONSTEIN - Am Abend des 27.05.2018 wurde die FF Leonstein von der Polizei zu einem nicht alltäglichen Einsatz gerufen. Ein Schlauchbootfahrer entdeckte beim Steyrfluss, ca. 200 m unterhalb des KW Steyrdurchbruch ein Kriegsrelikt auf einer Sandbank und verständigte die Polizei.

Da nicht bekannt war um welches Objekt es sich genau handelt und ob noch Gefahr dadurch besteht, wurde ein sprengstoffkundiges Organ der Polizei aus Linz hinzugezogen. Da sich auch Personen des Entmienungsdienstes des Bundesheeres, welche sich am Wochenende nur in Wien und Graz auf Bereitschaft befinden zufällig in Oberösterreich befanden, wurden auch diese zu diesem Einsatz hinzugezogen. Nach einer kurzen Vorbesprechung im Feuerwehrhaus Leonstein rückte der Konvoi aus Polizei, Bundesheer und der Bootsgruppe der FF Leonstein zum Steyrfluss aus. Dort angekommen wurde das Einsatzboot zu Wasser gebracht und gemeinsam mit Polizei und Bundesheer die vermeintliche Fundstelle abgesucht. Durch die genaue Beschreibung des Anzeigers konnte das Relikt auch rasch gefunden werden. Nach kurzer Begutachtung durch die Spezialisten konnte festgestellt werden, dass sich kein Zünder mehr in der sogenannten Werfergranate befand. Somit konnten wir das Objekt sicher zur nächsten Anlegestelle befördern. Die Granate wurde vom Bundesheer mitgenommen und ordnungsgemäß entsorgt.

INFO:
Im Bereich des Steyrflusses kommt es immer wieder vor, dass Kriegsrelikte zum Vorschein kommen! Bei Sichtung eines solchen Objekts dieses auf keinen Fall berühren und sofort die Polizei informieren!!!

Fotos & Bericht: FF Leonstein